-- Anzeige --

Gütertransport in Lettland verliert gegenüber Vorjahr

13.06.2023 14:00 Uhr | Lesezeit: 2 min
Schienenfracht Umschlag Lettland
Das Bahn-Cargo verliert mehr als ein Drittel seines Umschlags in Lettland (Symbolbild)
© Foto: imantsu/ iStock

Besonders auf der Schiene, aber auch in allen anderen Sparten ging es bergab.

-- Anzeige --

Nach Daten des lettischen Statistikamtes CSB ist der Frachttransport im ersten Quartal gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 17,8 Prozent zurückgegangen. Dies betrifft alle Transportarten. Der Straßentransport nahm um 10,9 Prozent auf 16,2 Millionen (Mio.) Tonnen für die Monate Januar bis März ab, der Schienentransport fiel um 35,4 Prozent auf 4,4 Mio. Tonnen, der Umschlag in lettischen Häfen fiel um 10,6 Prozent auf 11 Mio. Tonnen. Gut die Hälfte davon, nämlich 5,3 Mio. Tonnen, entfielen auf den Port Riga, (-8,6 Prozent (%)), 3,1 Mio. Tonnen auf den Hafen in Ventspils (-20,9%) und 1,9 Mio. Tonnen auf den Port Liepāja (-6,8%).

Krieg entfernte wichtige Märkte und führte zu hoher Inflation

Im Gegensatz zum Cargo erhöhte sich der Passagiertransport im selben Zeitraum deutlich um über 30 Prozent. Hauptgrund für den Rückgang bei der Fracht ist der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine. Zum einen wurde dem an Russland grenzenden Lettland dadurch der östliche Markt weitgehend abgeschnitten, zum anderen führte der Krieg gemeinsam mit den Nachwirkungen der Corona-Pandemie zu wirtschaftlichen Verwerfungen wie einer Inflationsrate von über 20 Prozent im vergangenen Jahr.

Lettischer Frachttransport hatte in den letzten Jahren zugelegt

Damit scheint ein Aufwärtstrend zu stoppen, der in der Transportbranche Lettlands jahrelang angehalten hatte: Die Zahl der Frachttransporteure stieg von 2014 bis 2022 von etwa 3950 auf 4930, die Zahl der Fahrzeuge im internationalen Frachtverkehr von rund 14.300 auf 15.400.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Lettland

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Operations Manager (m/w/d)

Mannheim;Köln;Neuwied;Polch;Köln;Mannheim

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.