-- Anzeige --

Grüne streben vertiefte Prüfung des Geißler-Vorschlags an

Winfried Hermann (Grüne)
© Foto: Daniel Kopatsch/dapd

Streit um den Kompromissvorschlag / Kombi-Lösung mit Kopf- und Tiefbahnhof aus verkehrlicher Sicht als "durchaus tragfähig" bezeichnet


Datum:
10.08.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Im Streit um den Kompromissvorschlag von Stuttgart-21-Schlichter Heiner Geißler zeichnet sich ab, dass die Grünen auf eine vertiefte Prüfung dringen werden. Das zuständige Verkehrsministerium von Winfried Hermann (Grüne) hält Geißlers Kombi-Lösung mit Kopf- und Tiefbahnhof aus verkehrlicher Sicht für durchaus tragfähig. "In der Gesamtschau ist es überwiegend positiv", sagte Hermanns Sprecher Edgar Neumann am Mittwoch in Stuttgart. 

Die Bedenken der SPD und der Stadt Stuttgart, die neue Planung verzögere den Bau des neuen Bahnhofs um mehrere Jahre im Vergleich zu Stuttgart 21, teilt das Ministerium nicht. "Wir gehen davon aus, dass auf der Gesamtstrecke beide Projekte gleich viel Zeit brauchen", sagte Neumann. Die Prüfung, wie teuer die Variante aus viergleisigem Tiefbahnhof für den Fernverkehr und kleinerem Kopfbahnhof für den Regionalverkehr werde, sei noch nicht abgeschlossen. 

Die Spitzen der grün-roten Koalition wollen dem Vernehmen nach am Donnerstagvormittag in einer Telefonkonferenz das weitere Vorgehen festlegen. Die SPD-Spitze will im Gegensatz zu den Grünen an Stuttgart 21 festhalten. SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel hatte jüngst erklärt, Geißlers Vorschlag werde zwar geprüft. "Ich vermute aber: Diese Idee hat keine lange Halbwertzeit." (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.