-- Anzeige --

Grüne in Schleswig-Holstein positionieren sich gegen LNG-Terminal

In Schleswig-Holstein befindet sich mit Brunsbüttel einer der möglichen Orte für ein LNG-Terminal
© Foto: VTG

Den geplanten Bau eines Terminals Flüssigerdgas in Brunsbüttel lehnen die Landes-Grünen ab. FDP-Landtagsfraktionschef Vogel kritisiert die Entscheidung.


Datum:
23.02.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stefanie Schuhmacher/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kiel. Die Grünen in Schleswig-Holstein lehnten am Wochenende den Bau eines LNG-Terminals in Brunsbüttel erneut ab. Schleswigs-Holsteins FDP-Landtagsfraktionschef Christopher Vogt kritisierte diese Entscheidung. Das Projekt soll die Voraussetzungen schaffen, Flüssigerdgas aus den USA zu importieren. Vogt wies darauf hin, dass die Hälfte des verfeuerten Erdgases aus Russland bezogen wird. Angesichts der aktuellen Spannungen hält die Import-Möglichkeit von US-amerikanischem Gas für nötig.

Dennoch geht für den FDP-Landtagsfraktionschef von dieser Frage keine Gefahr für die regierende Koalition von CDU, FDP und Grünen in Schleswig-Holstein aus. Bei einer neuen Regierungsbildung nach den Landtagswahlen im Mai hält er es für nötig, dass die Grünen ihren Standpunkt revidieren. Insgesamt werde LNG aber kein Knackpunkt in den Koalitionsverhandlungen sein, so Vogel. (jl/ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.