-- Anzeige --

13 Millionen fließen in Ausbau des Skandinavien-Kais

Der Skandinavienkai ist der größte von insgesamt vier Terminals der stadteigenen Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG)
© Foto: Holger Weitzel/Image Broker/picture-alliance

Der Kai am Lübecker Hafen ist laut Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten eines der leistungsfähigsten Roro-Terminals an der Ostseeküste. Damit das so bleibt, wird jetzt weiter investiert.


Datum:
14.02.2022
Autor:
Stephanie Noll/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Lübeck. Schleswig-Holstein fördert den Neubau des Anlegers 5 am Lübecker Skandinavienkai mit rund 13,3 Millionen Euro. Er sei schon heute eines der leistungsfähigsten Roro-Terminals an der gesamten Ostseeküste, sagte Ministerpräsident Daniel Günther am Freitag. Damit das so bleibe, werde das Land den Hafenstandort Lübeck bei der Vorbereitung auf die nächste Frachtschiffgeneration weiter unterstützen.

In den vergangenen Jahren habe sich der Lübecker Hafen wieder auf einen Wachstumskurs zurückgekämpft, sagte der der CDU-Politiker. Mit dem weiteren Ausbau des Skandinavienkais stärke die Stadt ihren wichtigsten Hafenstandort für den transeuropäischen Warenverkehr.

Einer der größten Roro- und Fährhäfen Europas

Der Skandinavienkai ist der größte von insgesamt vier Terminals der stadteigenen Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG). Mit neun Anlegern ist er nach LHG-Angaben einer der größten Roro- und Fährhäfen Europas. Umgeschlagen werden hier nach Angaben der Hansestadt alle Güter, die mit Lkw, Sattelaufliegern, in Containern oder Wechselbrücken transportiert werden sowie neue und gebrauchte Fahrzeuge.

Einschließlich der jetzt bewilligten Mittel sind nach Angaben der Landesregierung innerhalb von vier Jahren insgesamt knapp 42 Millionen Euro aus dem Landesprogramm Wirtschaft in den Skandinavienkai geflossen. Wenn Schleswig-Holstein für Transporte zwischen Mitteleuropa, dem Baltikum und Skandinavien so günstig gelegen sei, wolle das Land dafür auch die besten Bedingungen bieten, sagte Günther. (dpa/sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.