-- Anzeige --

Größtes Straßenbauprojekt fertig - A 6 an wichtiger Stelle ausgebaut

Symbolbild: Mit zu erwartenden mehr als 100.000 Fahrzeugen pro Tag im Jahr 2025 gilt der Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und dem Autobahnkreuz Weinsberg als enorm belastet
© Foto: Jochen Tack/dpa/picture-alliance

Zehntausende Autos und Lastwagen. Tag für Tag. Die Autobahn 6 am Autobahnkreuz Weinsberg ächzt täglich unter den Massen. Deshalb wurde sie an einer besonders belasteten Stelle ausgebaut. Nun gilt hoffentlich häufiger freie Fahrt auf sechs Spuren.


Datum:
08.12.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach fünfeinhalb Jahren Bauzeit ist der Ausbau der A6 auf sechs Fahrstreifen zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und dem Autobahnkreuz Weinsberg abgeschlossen. Es ist nach Angaben der Autobahn GmbH Südwest das größte Straßenbauprojekt im Südwesten - und das bei laufendem Verkehr.

Sechsspurig sind die Autos und Lastwagen nun auf einer ausgebauten Gesamtlänge von 25,5 Kilometern unterwegs. Zudem sieht das öffentliche und private Partnerschaftsprojekt den Betrieb und die Erhaltung des gesamten Autobahnabschnitts auf einer Länge von 47,2 Kilometern für die Dauer von 30 Jahren vor.

Der Ausbau der A6 zwischen Wiesloch und Weinsberg hat rund 1,3 Milliarden Euro gekostet. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) und Verkehrsstaatssekretär Michael Theurer (FDP) wollten den Abschnitt am Donnerstag, 8. Dezember, 11.30 Uhr, freigeben.

Mit zu erwartenden mehr als 100.000 Fahrzeugen pro Tag im Jahr 2025 gilt der Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und dem Autobahnkreuz Weinsberg als enorm belastet. Der Abschnitt grenzt im Osten an den noch auszubauenden Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Weinsberg und der Landesgrenze zu Bayern. Westlich des Abschnitts ist die A 6 bereits sechsspurig ausgebaut.

Ein Höhepunkt der abgeschlossenen jüngsten Bauarbeiten: Anfang des Jahres war in zwei Schritten eine neue Brücke über das Neckartal bei Heilbronn um mehr als 20 Meter verschoben worden. Es war das größte Teilprojekt des A 6-Ausbaus.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.