-- Anzeige --

Griechischer Eigner bestellt auf Langsamfahrt ausgelegte Schiffsmotoren bei Hyundai

Der Verschleiß an den für höhere Geschwindigkeiten ausgelegten Motoren steigt bei Langsamfahrt
© Foto: ddp/Philipp Guelland

Der Verschleiß an den für höhere Geschwindigkeiten ausgelegten Motoren wird verhindert / Wegen des gestiegenen Ölpreises und fallender Frachtraten haben die meisten Reedereien ihren Schiffen die „Langsamfahrt" verordnet


Datum:
13.07.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Athen. Der griechische Schiffseigener Thenamaris hat überraschend eine Bestellung für „Langsamfahrt"-geeignete Motoren bei der südkoreanischen Schiffswerft Hyundai aufgegeben. Laut des New Yorker MarineLink.com sollen sie vier 5000 TEU-Containerschiffe antreiben.

Gemäß einer Unternehmensdarstellung, werden Tanker und Schüttgutfrachter normalerweise mit langsamlaufenden Langhub-Motoren des Typs MAN B & W ausgestattet, während für Containerschiffe meist Kurzhuber mit hoher Motordrehzahl bevorzugt werden. Doch mit den gestiegenen Ölpreisen und fallenden Frachtraten haben die meisten Reedereien ihren Schiffen die „Langsamfahrt" verordnet.

Diese Praxis hat allerdings einen entscheidenden Nachteil, denn der Verschleiß an den für höhere Geschwindigkeiten ausgelegten Motoren steigt. „Die neuen Motoren des G-Typs erreichen Geschwindigkeiten von 21,5 Knoten. Der längere Hub erlaubt einen effizienten Betrieb bei 13 Knoten und verringert den Treibstoffverbrauch um vier bis sieben Prozet", erklärt der Vizepräsident von MAN Diesel & Turbo Ole Grone. „Der längere Hub der Motoren erlaubt ebenso ein effizienteres Schiffsdesign künftiger Generationen", sagt MAN. Diese Schiffe könnten mit größeren Propellern versehen werden, die dann ebenso die Wirtschaftlichkeit steigern würden. (rup)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.