-- Anzeige --

GDL-Chef: Streiks bei Bahn-Konkurrenz wahrscheinlich

GDL-Chef Claus Weselsky
© Foto: ddp

Lokführergewerkschaft kündigt Arbeitskämpfe bei den sechs großen Bahn-Konkurrenten an


Datum:
17.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Die Lokführergewerkschaft GDL hat neue Streiks bei den sechs großen Bahn-Konkurrenten angedroht. "Das liegt im Bereich des Wahrscheinlichen", sagte der Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky, am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa in Frankfurt auf die Frage, ob die Gewerkschaft während der angekündigten neuen Gespräche mit der Deutschen Bahn AG deren Konkurrenten bestreiken werde.

Bislang gibt es nur ein Verhandlungsangebot der Deutschen Bahn an die GDL. "Wir sind in der Abstimmung, ob es noch in dieser oder in der nächsten Woche Verhandlungen gibt", sagte Weselsky.

Der Bahnkonkurrent Veolia Sachsen-Anhalt zog indes vor dem Frankfurter Arbeitsgericht seinen Eilantrag auf Einstweilige Verfügung gegen die GDL-Streiks zurück, weil die Erfolgschancen sich als gering erwiesen. Nun will das Unternehmen innerhalb der nächsten Woche der GDL ein Angebot unterbreiten.

Die GDL will einheitliche Tarifstandards für etwa 26.000 Lokführer im Nah-, Fern- und Güterverkehr durchsetzen - egal, bei welchem Betreiber sie arbeiten. Eine Kernforderung sind einheitliche Einkommen auf dem Niveau des Marktführers Deutsche Bahn sowie fünf Prozent Aufschlag - auch bei den großen Bahn-Konkurrenten Abellio, Arriva, Benex, Keolis, Veolia und Hessische Landesbahn. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.