-- Anzeige --

Fraport und Lufthansa klagen gegen Lotsenstreik

28.02.2012 16:02 Uhr
Fraport und Lufthansa klagen gegen Lotsenstreik
Jetzt sollen auch die Fluglotsen in Frankfurt streiken
© Foto: dapd/Mario Vedder

Die Gewerkschaft der Flugsicherung ruft die Fluglotsen in Frankfurt zum Solidarstreik auf / Unternehmen wollen einstweilige Verfügung erwirken

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GDF) hat die Fluglotsen in Frankfurt zum Solidarstreik aufgerufen. Wie GDF-Tarifvorstand Markus Siebers auf Anfrage bestätigte, sollen die Fluglotsen am Tower in Frankfurt am Mittwoch von 05.00 Uhr bis 11.00 Uhr die Arbeit niederlegen. Der Flughafenbetreiber Fraport und die Deutsche Lufthansa wollen dagegen gerichtlich vorgehen. Gegen den Aufruf zum Solidaritätsstreik der Lotsen der Deutschen Flugsicherung am Mittwoch, wolle man gemeinsam juristische Schritte in Form einer einstweiligen Verfügung einleiten, hieß es.

„Es kann nicht sein, dass die Deutsche Flugsicherung, die ein zu 100 Prozent im Bundesbesitz befindliches Unternehmen ist und ein vom Staat garantiertes Monopol ausübt, von der GDF in einen privatrechtlichen Tarifstreit hinein gezogen wird“, sagte der Arbeitsdirektor bei Fraport, Herbert Mai. Dies sei eine zunehmende Unverhältnismäßigkeit des Ausstands. Deshalb habe Fraport „juristische Schritte in Form einer einstweiligen Verfügung gegen den Solidarstreik der Fluglotsen eingeleitet haben", erklärte Mai.

Diese Ausweitung würde zu massiven Beeinträchtigungen des Flugverkehrs weltweit und zu einem enormen wirtschaftlichen Schaden führen, der in keiner Relation steht. „Die GdF-Führung will hier einen Flächenbrand entfachen, der in keiner Weise gerechtfertigt ist", so Mai. (sb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Verkehr Stau

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.