-- Anzeige --

Frachtraten im Straßengüterverkehr steigen auch im ersten Quartal 2011

© Foto: VR

VerkehrsRundschau-Index legt um 1,42 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2010 zu – Unternehmen rechnen damit, dass die Transportpreise weiter steigen


Datum:
24.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Zum vierten Mal hintereinander steigen die Transportpreise für LKW-Frachtraum. Der VerkehrsRundschau-Index, der aktuellste Preisindex für den Straßengüterverkehr, ist im ersten Quartal 2011 um 1,42 Prozent gegenüber dem Vorquartal gestiegen. Das ist der höchste Anstieg zwischen zwei Quartalen seit dem Boom im Jahr 2008. Mit 116,79 Punkten ist der Index aber immer noch nicht auf Vorkrisenniveau, als er bei 118,11 Punkte (drittes Quartal 2008) lag. Im Jahresvergleich ist der Index gegenüber dem 1. Quartal 2010 um 3,77 Prozent geklettert.

Weiterhin positiv hat sich die Auftragslage der Fuhrunternehmen entwickelt. 41,0 Prozent unter ihnen geben an, dass ihr Transportaufkommen in den letzten drei Monaten gestiegen ist. Bezogen auf die letzten zwölf Monate können sogar 79,5 Prozent von einem höheren Transportaufkommen berichten.

Für die weitere Entwicklung der Preise geht die Mehrheit von einem Anstieg aus. 65,3 Prozent aller Befragten vertreten diese Ansicht, so viele wie seit dem dritten Quartal 2008 nicht mehr. Ein Hauptgrund, warum so viele Unternehmen höherer Frachtraten erwarten, dürften die in den letzten Monaten gestiegenen Kraftstoffpreise sein. Offenbar glauben die meisten, dass entweder die zuletzt zu beobachtende Verteuerung des Diesels (+20,5 Prozent zwischen Februar 2010 und Februar 2011) durch den Anstieg der Frachtraten noch nicht abgedeckt wurde. Oder die Marktteilnehmer gehen davon aus, dass bei den Ölnotierungen die Spitze immer noch nicht erreicht worden ist. Ein weiterer Grund für den erwarteten Preisanstieg könnten Engpässe im Markt sein, von denen immer wieder berichtet wird. (cd) 

Eine ausführliche Analyse mit weiteren Ergebnissen im ersten Quartal 2011 zum Beispiel zur Entwicklung der Preise nach Entfernungen oder unterteilt nach Komplett-, Teilladung oder Palette können Sie in der VerkehrsRundschau Nummer 12 lesen, die am Freitag (25. März) erscheint. Hier können Sie ein Abo bestellen. 


VerkehrsRundschau Index

Powered By: iCharts | create, share, and embed interactive charts online
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.