-- Anzeige --

Forschungsprojekt für Gefahrgutlogistik

Umfrage zur Erhebung der Datenstrukturen und Datenverwendung in der Gefahrgutlogistik sucht nach neuen Möglichkeiten zum Informationsmanagement und zur Sendungsverfolgung


Datum:
27.05.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Dortmund. Die Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung entwickelt in einem internen Forschungsprojekt die Einsatzmöglichkeiten der RFID-Technologie in der Gefahrgutlogistik. Hierdurch sollen sich neue Möglichkeiten zum Informationsmanagement und zur Sendungsverfolgung in der logistischen Kette des Gefahrgutversandes eröffnen. Zu diesem Zweck führt die Bundesanstalt eine Umfrage durch, die sich an mit dem Thema Gefahrgutlogistik befasste Unternehmen und Organisationen, wie Hersteller, Empfänger/Verarbeiter, logistische Dienstleister, Behörden (Feuerwehr, Polizei, BAG) richtet.

Mit dem Einsatz von Transpondern am Objekt oder der Versandeinheit ist es durch die sichtkontaktlose Lesung und Pulkerfassung sehr viel einfacher möglich, den Verlauf und den Zustand der Sendung in der logistischen Kette zu tracken. Außerdem können über den Speicher des Transponders Informationen am Objekt verfügbar gemacht werden. Dabei ist zu beachten, dass der Speicherplatz in einem Transponder endlich und das Auslesen und/oder Beschreiben der Transponderdaten auch mit Restriktionen (zum Beispiel durch die Datenübertragungsrate) verbunden ist. 

Um diesen generell möglichen Zusatznutzen allen Systembeteiligten zur Verfügung zu stellen, ist neben der Klärung technologischer Fragen auch die Strukturierung und Standardisierung dieser Daten von Bedeutung.

Mit einem Klicka auf den nachfolgenden Link gelangen Sie zur Umfrage:Umfrage starten

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.