-- Anzeige --

Lehnkering übernimmt Buss Safelox

Lehnkering übernimmt Buss Safelox
Logistikdienstleister Lehnkering übernimmt die Buss Safelox im Hamburger Hafen
© Foto: Arndt

Logistikdienstleister Lehnkering übernimmt Spezialisten für Gefahrgut, Chemie- und Pharmalogistik im Hamburger Hafen


Datum:
15.09.2009
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Duisburg/Hamburg. Mit Wirkung zum 1. Oktober 2009 übernimmt der Logistikdienstleister Lehnkering die Buss Safelox GmbH im Hamburger Hafen. Wie beide Unternehmen am Montag bekannt gaben, wird die Tochtergesellschaft der Buss-Gruppe in die Lehnkering integriert. Über den Kaufpreis haben die Logistikunternehmen Stillschweigen vereinbart. Das Leistungsportfolio von Buss Safelox umfasst Lager- und Logistikdienstleistungen unter anderem für die Chemie-, Pharma- und Kosmetikbranche. In diesen Bereichen gilt Buss Safelox nach eigener Aussage zu den Marktführern in Norddeutschland. „Mit der Akquisition setzen wir die eingeschlagene Wachstumsstrategie zum Ausbau der Marktposition in der Lagerlogistik für die Chemische Industrie in Deutschland und Zentraleuropa konstant fort“, erklärte Uwe Willhaus, Geschäftsführer der Lehnkering und verantwortlich für den Unternehmensbereich Distribution Logistics & Services (DLS), am Montag. Die neue Umschlagfläche in Hamburg soll insbesondere den internationalen Kunden von Lehnkering als Importlager, als Distributions- oder auch Industrielagerstandort dienen. Die insgesamt 30.000 Quadratmeter Lagerfläche an drei Standorten und 70 qualifizierte Mitarbeiter sollen innerhalb der Lehnkering dem Unternehmensbereich Distribution Logistics & Services zugeordnet werden. Beide Unternehmen verweisen darauf, dass Lehnkering alle Mitarbeiter sowie Kundenverträge übernimmt, aber nicht Rechtsnachfolgerin der Buss Safelox ist. Bei der Übernahme handelt es sich um einen so genannten „Asset-Deal“. Mit der Trennung von Safelox will sich die Hamburger Buss-Gruppe nach eigenen Angaben künftig stärker auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Der Fokus des Unternehmens liegt damit auf den Säulen Hafen, Immobilien und Kapital. „Wir haben unsere Aktivitäten aus den Hafendienstleistungen heraus aufgebaut. Dabei sind es unsere drei Geschäftsbereiche Buss Ports, Ixocon und Buss Capital, die von hohen Synergien profitieren“, erklärte Johann Killinger, geschäftsführender Gesellschafter der Buss-Gruppe. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.