-- Anzeige --

Fällt die TSA-Frist für hundertprozentige Frachtscannung?

Wann die hunderprozentige Luftfrachtscannung auf Passagierflügen eingeführt wird, ist noch unklar
© Foto: ddp

Termin für die Einführung ist noch ungewiss / Airlines befürchte eine Unterbrechung von globalen Versorgungsketten


Datum:
17.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

New York. Die amerikanische Transportation Security Administration (TSA) ist laut der Londoner International Freighting Weekly durch die zunehmende Lobbyarbeit der Industrie zur Verwerfung der Frist am 31. Dezember für die Einführung der hunderprozentigen Luftfrachtscannung auf Passagierflügen verunsichert. Laut eines TSA-Sprechers prüft die Behörde die Eingaben der Industrie, um die Verlagerung der Frist nach hinten zu überdenken.

Der Termin wurde ohnehin schon zwei Jahre früher festgelegt, als zuerst geplant. Kürzlich sagte der TIACA-Direktor und Geschäftsführer von Delta Airlines Cargo Neel Shah, dass durch die frühe Einführung der hundertprozentigen Durchleuchtung von eingehender Fracht eine Unterbrechung von globalen Versorgungsketten drohe. Ausländische Sicherheitsprogramme sollten überprüft und schleunigst zertifiziert werden. Laut des Vorsitzenden Michael Stern setzt sich die TIACA für eine spätere Frist und ein verbessertes Vorgehen bei der Überprüfung von ausländischen Programmen ein. (rup)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.