-- Anzeige --

Evonik lagert Logistik aus

© Foto: Evonik

Der Chemiekonzern will Kosten sparen und hat 580 Logistik-Arbeitsplätze in eine billigere Tochterfirma überführt.


Datum:
08.05.2017
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Essen. Der Chemiekonzern Evonik mit Hauptsitz in Essen will Kosten bei seiner Logistik einsparen und hat deswegen einen Großteil der Logistik-Arbeitsplätze in seine neue Tochtergesellschaft Evonik Logistik Services ausgelagert. Das berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ). Betroffen sind demnach 580 Beschäftigte bundesweit.

Stellenstreichungen seien mit der Auslagerung nicht verbunden, doch die Angestellten erhalten deutlich weniger Geld. Grund ist, dass für die Evonik Logististik Services ein eigenständiger Tarifvertrag gilt, berichtet die WAZ. Damit verdienen Mitarbeiter in der neuen Logistik-Firma bis zu 20 Prozent weniger. Brutto lägen die Einbußen bei rund 300 bis 350 Euro im Monat, heißt es im Bericht. Davon betroffen sind jedoch zunächst nur neue Mitarbeiter und bisher befristet Beschäftigte, die nun unbefristet übernommen werden. Wer bereits vorher fest angestellt war, behält seine bisherigen Bezüge. Darüber hinaus habe Evonik den betroffenen Beschäftigten einen Bestandsschutz von fünf Jahren zugesichert, heißt es weiter. So lange dürfe Evonik die Logistik nicht an externe Dienstleister auslagern.

Zu den Tätigkeiten der Evonik-Logistiktochter gehören die Bereiche Umschlag/Be- und Entladung, interner Transport, Lagerung/Hochregalläger, Abfüllung/Kleingebindeabfüllung sowie die Bereiche Transportmanagement und -disposition. Der Chemiekonzern Evonik ist nach eigenen Angaben in 100 Ländern weltweit aktiv und betreibt in 25 Ländern Produktionsanlagen. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.