-- Anzeige --

Eurotunnel erfolgreicher als Ärmelkanal-Reedereien

Der Umsatz des Eurotunnels stieg im ersten Halbjahr um 17 Prozent
© Foto: Eurotunnel

Eurotunnel festigt Position / Der Tunnelbetreiber hat den Konkurrenten LD Lines in die Knie gezwungen


Datum:
13.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. Im Frachtverkehr über den Ärmelkanal übersteigt die aktuelle Transportkapazität die Nachfrage um fast das Doppelte. Das erklärte der Chef der um ihr Überleben kämpfenden SNCF-Reederei Sea France, Pierre Fa, nach einem Pressebericht bei der Vorstellung seines jüngsten Sanierungsplans. In diesem Umfeld hat sich der Tunnelbetreiber Eurotunnel im letzten Halbjahr als klarer Sieger erwiesen. Gestützt auf seine inzwischen verringerte Finanzbelastung hat das Unternehmen seine Frachttarife gesenkt und agiert jetzt als Preisbrecher.

Die Zahl der Frachtshuttle-Touren zwischen Calais und England hat bis zur Jahresmitte um 41 Prozent zugelegt, konnte damit jedoch noch nicht wieder an das Vorkrisenniveau anknüpfen. Der Tunnelumsatz insgesamt ist im ersten Halbjahr 2010 um 17 Prozent gestiegen. Der Zuwachs beim Frachtvolumen lag bis Ende Juni aber nur knapp über drei Prozent.

Demgegenüber büßten bis Ende Juli die Ärmelkanal-Reedereien Norfolk im Frachtverkehr sieben Prozent, P&O Ferries neun Prozent und Sea France rund 17,5 Prozent ein. Trotz des Einsatzes eines zweiten Frachtschiffes konnte ferner LD Lines nicht mehr LKW übersetzen als nur mit einem Schiff und hat inzwischen den Frachtschiffbetrieb zwischen Boulogne und Dover eingestellt. (jb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.