-- Anzeige --

Eurocombis dürfen weiter durch Mecklenburg-Vorpommern rollen

Mecklenburg-Vorpommern verlängert die Ausnahmegenehmigung für den Transport in überlangen LKW
© Foto: ddp

Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Schlotmann verlängert die Ausnahmegenehmigung für den Transport von Gütern in überlangen LKW


Datum:
21.12.2009
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München/Schwerin. Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Volker Schlotmann (SPD) hat die Ausnahmegenehmigung für den Transport von Gütern in überlangen LKW ein weiteres Mal erneuert. „Auf Antrag haben wir die Ausnahmegenehmigung für die Spedition Krüger + Voigt GmbH verlängert“, sagte Schlotmann der VerkehrsRundschau. Weitere Anträge lägen derzeit noch nicht vor. Nach Angaben Schlotmanns verlaufen die Strecken mit der Sondergenehmigung nicht parallel zu Schienenstrecken, bedeuteten also keine Konkurrenz für die Güterbahnen. Da große Kurvenradien gewährleistet seien, könnten die Eurocombis dort sicher fahren. Schlotmann verteidigte den Einsatz der überlangen LKW-Kombinationen in seinem Bundesland: „Bisher gab es keine Probleme oder Beschwerden, weder von Anwohnern noch von anderen Verkehrsteilnehmern.“ Abseits von Bahnstrecken machten die Volumentransporte Sinn, betonte der Minister. „Es ist ökologisch sinnvoller, wenn ein Eurocombi mit beispielsweise Verpackungsmaterial unterwegs ist als wenn zwei normale LKW die gleiche Menge transportieren.“ Den von der schwarz-gelben Koalition auf Bundesebene angekündigten deutschlandweiten Feldversuch steht Schlotmann dennoch skeptisch gegenüber: „Die Koalitionsvereinbarung der neuen Bundesregierung spricht nur vage von ‚maßvoller Erhöhung der LKW-Fahrzeuggrößen und –gewichte‘ – das kann alles oder nichts bedeuten.“ Den Einsatz von Eurocombis parallel zu Bahnstrecken lehnt Schlotmann „grundsätzlich“ ab. „Das gilt auch für entsprechende Feldversuche“, betonte er. „Wir müssen mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene bekommen und nicht umgekehrt.“ Auch die Ausweitung der Gewichtsbeschränkungen lehnt Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister ab. Die Straßen seien nicht für solche Transporte ausgelegt. Unterdessen wurde heute bekannt, dass die Sondergenehmigungen für überlange LKW in Thüringen nicht verlängert werden. Die neue schwarz-rote Landesregierung hat sich darauf geeinigt die Eurocombis von den Straßen zu verbannen. (sb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.