-- Anzeige --

Erneuter Bahnstreik in Großbritannien droht

Erst vor wenigen Wochen hatten Bahnstreiks weite Teile von Großbritannien lahmgelegt
© Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/picture-alliance

Die Lokführer von acht britischen Unternehmen haben für Streiks gestimmt. Einen Termin für den Ausstand gibt es noch nicht.


Datum:
12.07.2022
Autor:
Marie Christin Wiens / dpa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auf weite Teile Großbritanniens kommen erneut schwere Verkehrsbehinderungen wegen Bahnstreiks zu. Die Lokführer von acht Bahnunternehmen stimmten in einer Auseinandersetzung um höhere Löhne für Streiks, wie die Gewerkschaft Aslef mitteilt.

Aslef-Generalsekretär Mick Whelan rechtfertigte den geplanten Ausstand, für den es noch keinen Termin gibt. Viele Mitglieder hätten seit 2019 keine Lohnerhöhung erhalten, obwohl sie auch während der Pandemie dafür gesorgt hätten, dass Menschen und Waren durchs Land transportiert wurden.

Explodierende Inflation als ein Grund

„Streiks sind immer das letzte Mittel“, sagt Whelan. „Wir wollen eine Lohnerhöhung in Einklang mit den Lebenskosten. Wir wollen 2022 kaufen können, was wir 2021 kaufen konnten.“ Das sei keine unvernünftige Forderung, betonte der Gewerkschaftsfunktionär.

Großbritannien kämpft mit einer explodierenden Inflation, im Herbst wird ein Anstieg um mehr als 10 Prozent erwartet.

Letzter Streik hat keine Einigung erzielt

Bereits vor wenigen Wochen hatten Bahnstreiks an drei Tagen weite Teile des Landes lahmgelegt. Damals legten Zehntausende Mitarbeiter mehrerer Bahnunternehmen sowie Angestellte des Streckenbetreibers Network Rail die Arbeit nieder und demonstrierten für mehr Geld, eine Rücknahme geplanter Jobstreichungen und bessere Arbeitsbedingungen.

Eine Einigung gibt es hier noch nicht. Politiker warnen, dem Land drohe ein „Sommer der Störungen“. Auch in anderen Branchen kommt es zu Streiks oder sind Arbeitsniederlegungen angedroht. So streiken auch Beschäftigte der Post. (mwi/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.