-- Anzeige --

Endlich grünes Licht aus Brüssel

Ein neues Förderprogramm soll die Binnenschifffahrt umweltfreundlicher machen: hier ein Schiff am Wasserstraßenkreuz Magdeburg
© Foto: Stephan Schulz/dpa/picture-alliance

Die EU-Kommission hat die Förderrichtlinie zur Modernisierung der Binnenschifffahrtsflotte genehmigt. Damit soll vor allem die Umrüstung der Antriebe beschleunigt werden. Der BDB zeigt sich glücklich darüber, ist aber dennoch nicht restlos zufrieden.

-- Anzeige --

Über mehrere Jahre hatte vor allem der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt (BDB) dafür gekämpft, dass es eine neue Förderrichtlinie für die Binnenschifffahrt gibt. Diese sollte den Reedereien und Partikulieren die Möglichkeit geben, ihre Flotte zu modernisieren.

Einen Vorschlag für eine entsprechende Förderrichtlinie hatte das Bundesverkehrsministerium (BMVI) bei der EU-Kommission zur Genehmigung vorgelegt. Doch von dort kamen immer wieder Einwände.

Der Startschuss für die Förderrichtlinie zog sich monatelang, obwohl im Bundeshaushalt das dafür notwendige Geld längst bewilligt war (siehe VR 7/2021, Seite 20). Ende Juni gab Brüssel dann doch grünes Licht, sodass die Richtlinie am 1. Juli in Kraft treten konnte. "Mit Hilfe der neuen Förderrichtlinie modernisieren wir die deutschen Binnenschiffe nachhaltig", zeigte sich Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer erfreut. Das mache die…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.