-- Anzeige --

DSV übernimmt Agility GIL in Deutschland

DSV führt seit dem 1. Januar Agility GIL
© Foto: DSV

Seit dem 1. Januar führt der dänische Transport- und Logistikdienstleister nach der bereits erfolgten Fusion auf globaler Ebene auch in Deutschland offiziell die Geschäfte von Agility.


Datum:
04.01.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach dem Kauf des Global Integrated Logistics-Geschäfts (GIL) von Agility durch DSV A/S im August 2021 und dem weltweit erfolgten Übergang in die Holding haben sich nun auch die deutschen Gesellschaften rechtlich zusammengeschlossen. DSV ist in Deutschland mit drei Divisionen vertreten, die sich in die Geschäftsbereiche Luft- und Seefracht (DSV Air & Sea), Landtransporte (DSV Road) und Kontraktlogistik (DSV Solutions) aufteilen – diese bewährte Struktur wird unter der bisherigen Geschäftsführung gemeinsam fortgeführt. Frank Sobotka, Geschäftsführer DSV Air & Sea Germany, Peter Fog-Petersen, Geschäftsführer DSV Road, Bart Peeters, Geschäftsführer DSV Solutions sowie Nicolai Knudsen, Geschäftsführer Finanzen, bilden das Führungsquartett des deutschen DSV-Konzerns.

Stärkeres Netzwerk und verbesserte Serviceangebote

In Deutschland erreicht DSV durch die Fusion eine größere bundesweite Abdeckung. So betreibt die DSV Road-Division zukünftig gleich sechs neue Standorte in Düsseldorf, Hannover, Potsdam, Leipzig, Mannheim und Fulda und verbessert seine nationale Infrastruktur signifikant. In Düsseldorf wird lokalen Kunden die Abwicklung nationaler Teil- und Komplettladungen sowie Stückgutversand offeriert. Auf 3.600 Quadratmeter bietet die dortige Umschlaghalle ausreichend Raum für Warenumschlag und Kommissionierung. Internationale Verkehre bieten die neuen Road-Niederlassungen in Fulda, Potsdam, Leipzig, Mannheim und Hannover an. In der niedersächsischen Landeshauptstadt übernimmt DSV Road zudem ein 2.500 Quadratmeter großes Umschlaglager. Zukünftig sollen einige neue Standorte auch in das nationale Stückgut-Netzwerk eingebunden werden.

Auch die DSV Air & Sea-Division wächst weiter und vergrößert sich an zahlreichen deutschen Standorten. Besonders bestehende Niederlassungen in wirtschaftsstarken Regionen wie Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Leipzig werden deutlich aufgestockt. Hinzu kommen umfangreiche Kunden- und Volumenzuwächse in wichtigen Großkundensegmenten wie Automotive, High-Tech sowie Consumer Goods. Auch das Seefrachtangebot im Inland wird gestärkt. Mit dem Umschlag von LCL-Importsendungen in Düsseldorf will DSV Air & Sea zukünftig noch näher an seine Kunden im Rhein-Ruhr-Gebiet rücken.

Im Bereich der Lagerlogistik kommt es ebenfalls zu einem Ausbau der Kapazitäten. Das bisherigen Agility GIL-Logistikzentrum in Düsseldorf ergänzt mit 15.700 m² Lagerfläche das Portfolio der DSV Solutions-Division und sorgt für eine breitere Abdeckung in der Region. Zusätzlich gestärkt wird die Division durch den Geschäftsbereich Fairs & Events mit Büros in Düsseldorf, Frankfurt und Leipzig. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.