-- Anzeige --

DSV Panalpina wird wieder zu DSV

Der Name DSV steht für "De Sammensluttede Vognmaend", was in etwas "Die Vereinigten Straßentransporteure" heißt
© Foto: DSV

Nachdem der dänische Logistikkonzern nach der Übernahme des Schweizer Konkurrenten 2019 auch dessen Namen übernommen hatte, gibt es jetzt wieder eine Rolle rückwärts.


Datum:
08.09.2021
Autor:
Stephanie Noll
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hedehusene. DSV Panalpina heißt ab sofort wieder DSV. Die Entscheidung, zum früheren Namen des Logistikriesen zurückzukehren, wurde heute von den Aktionären des Unternehmens auf einer außerordentlichen Hauptversammlung genehmigt. 

Nach der Übernahme des Schweizer Logistikunternehmens Panalpina Welttransport AG durch die Dänen im Jahr 2019 wurde der Name von DSV in DSV Panalpina geändert. Man wollte damit der damals bedeutenden globalen Marktposition und der Markenbekanntheit gerecht werden.

Wie das niederländische Online-Portal „Nieuwsblad Transport“ bereits am 30. August berichtete, sei DSV-CEO Jens Bjørn Andersen nun aber der Meinung, dass der Name kaum kommerziellen Wert habe und aus dem Firmennamen entfernt werden könne. Demnach wolle Andersen zu den alten Initialen DSV aus den Anfangsjahren des Unternehmens zurückkehren, die für De Sammensluttede Vognmaend (etwa: Die Vereinigten Straßentransporteure) stehen. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.