-- Anzeige --

DSV Panalpina will bis zu 4000 Stellen abbauen

26.02.2020 11:00 Uhr
DSV
Aus Effizienzgründen will der Logistikkonzern DSV Panalpina 3000 bis 4000 Mitarbeiter einsparen
© Foto: DSV

Wie der Finanzchef des Unternehmens mitteilte, will sich der Logistikkonzern künftig effizienter aufstellen. Das soll vor allem durch Zusammenlegen von Abteilungen in verschiedenen Bereichen passieren.

-- Anzeige --

Kopenhagen. Negative Aussichten für die Mitarbeiter von DSV Panalpina: Wie Finanzchef Jens Lund dem „Wall Street Journal“ mitgeteilt hat, will der Logistikkonzern 3000 bis 4000 Stellen abbauen. Das soll durch Zusammenlegen von Abteilungen in den Bereichen Logistik, Verwaltung und IT-Infrastruktur geschehen.

Laut Lund gehe es darum, effizienter zu werden. Zwar habe der Konzern eine kleine Gewinnmarge gehabt, diese sei aber nicht wettbewerbsfähig. DSV Panalpina erwartet von den Zusammenlegungen in den kommenden Jahren Einsparungen in Höhe von 2,3 Milliarden Dänische Kronen (etwa 307 Millionen Euro).

Der Finanzchef wies darauf hin, dass bereits bei der letzten großen Übernahme von UTI Worldwide durch DSV vor vier Jahren in der Folge 3000 Stellen abgebaut wurde.

DSV wuchs durch den Zukauf von Panalpina zu einem der größten Transport- und Logistikunternehmen mit einem Umsatz von rund 118 Milliarden Dänischen Kronen (rund 16 Milliarden Euro) und weltweit 60.000 Mitarbeitern. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Sammelgutausgang

Aschaffenburg;Aschaffenburg;Aschaffenburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.