-- Anzeige --

Drei Nordländer wollen maritim zusammenrücken

Die Zentrale wird in Kiel angesiedelt sein, mit Geschäftsstellen in Hamburg (Bild) und Elsfleth
© Foto: imago/imagebroker

Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein: Werften, Zulieferer, Reeder, Logistikunternehmen, Forschungseinrichtungen und Seehäfen sollen zusammenarbeiten


Datum:
09.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Die Länder Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein wollen ihre maritime Wirtschaft enger verzahnen und ihre Kräfte bündeln. Bei der Auftaktveranstaltung für ein maritimes Netzwerk am Montag in Hamburg sagte der niedersächsische Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP), auch Bremen und Mecklenburg-Vorpommern könnten in Zukunft noch dazustoßen.

Ziel des Projektes ist eine länderübergreifende Zusammenarbeit von Werften, Zulieferern, Reedern, Logistikunternehmen, Forschungseinrichtungen und Seehäfen. Damit soll Innovation gefördert und die Wettbewerbsfähigkeit des maritimen Standortes Norddeutschland gestärkt werden. Die Zentrale wird bei der Wirtschaftsförderung Schleswig-Holstein in Kiel angesiedelt sein, mit Geschäftsstellen in Hamburg und Elsfleth. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.