-- Anzeige --

DHL Food Services setzt beim Sekt auf die Schiene

Die Flaschen von Freixenet reisen auf der Schiene in die deutschen Regale
© Foto: imago/wolterfoto

DHL verlegt Transporte von Sekt und Wein auf die Schiene / Die Flaschen reisen per Zug von Südfrankreich nach Darmstadt


Datum:
07.07.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mainz. Die DHL Food Services hat damit begonnen, einen Teil der Verladungen für den Wein- und Sekthersteller Freixenet zwischen Spanien und Deutschland von der Straße auf die Schiene umzustellen. Das teilte DB Schenker jetzt mit. Im Auftrag von DHL Food Services hat DB Schenker Rail seit Ende Dezember 2010 bereits 6900 Paletten Wein und Sekt transportiert. „DB Schenker Rail bietet uns für unseren Kunden Freixenet die Möglichkeit, systematisch LKW-Verkehre auf die Schiene zu verlagern", sagte Dieter Gerfer, Geschäftsführer von DHL Food Services.

Die Paletten werden nach Angaben von Schenker Rail vom Abfüllwerk bei Barcelona nach Südfrankreich ins 200 Kilometer entfernte Perpignan gebracht. Dort befindet sich ein DB Schenker Railport, wo der Umschlag auf Bahnwaggons stattfindet. Anschließend werden die Paletten auf der Schiene zum Logistikzentrum in Darmstadt transportiert und von dort per LKW zum Verteilerlager in Bingen gebracht. (nck) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.