-- Anzeige --

Deutsche Bauindustrie fordert Autobahn-Maut für Personenwagen

Werden auch PKW künftig in Deutschland zur Kasse gebeten?
© Foto: APRR

Hauptverband unterstützt Vorstoß von CSU-Chef Horst Seehofer / Investitionen in Infrastruktur durch Einnahmen sicherstellen


Datum:
05.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Berlin. Die deutsche Bauindustrie fordert die Ausweitung der Autobahn-Maut von Lastkraftwagen auf Privatwagen. "Wie wollen wir bei dem Sparzwang der öffentlichen Haushalte sonst die Investitionen in unsere Infrastruktur sicherstellen?", fragte der Verbandspräsident und scheidende Bilfinger-Berger-Chef Herbert Bodner in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstagsausgabe).

Damit unterstützt der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, deren Mitgliedsunternehmen zu einem gewichtigen Teil vom Straßenbau profitieren, den Vorstoß von Horst Seehofer. Der CSU-Chef hatte am Wochenende erneut eine Autobahn-Maut für Personenwagen gefordert. Seehofer wolle die Maut-Forderung im Bundestagswahlprogramm der Unionsparteien verankern. Im Gegenzug sollen die Mineralölsteuern gesenkt werden, so die "FAZ".

Der Bund plant nach jetzigem Stand für Investitionen in Straßen, Schienen und Wasserwege von 2012 bis 2015 jährlich etwa 10 Milliarden Euro auszugeben. Damit würden die Investitionen auf dem Niveau des laufenden Jahres (9,7 Milliarden Euro) verharren, hieß es weiter. Die Bauwirtschaft gehe allerdings von einem Bedarf von 12 Milliarden Euro aus, um den Status quo zu halten. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.