-- Anzeige --

Deutsche Bahn greift in Korruptionsfall durch

© Foto: ddp/Marcus Brandt

Konzern trennt sich nach Korruptionsverdacht von 20 Beschäftigten der Tochter DB International


Datum:
16.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die Deutsche Bahn hat nach Informationen der „Berliner Zeitung" nach einem Korruptionsverdacht personelle Konsequenzen gezogen. Wegen eines bis 2005 zurückreichenden Falls habe sich der Konzern von 20 Beschäftigten der Tochter DB International getrennt, berichtet die Zeitung. Gegen zehn weitere seien rechtliche Schritte wie Abmahnungen und Versetzungen ergriffen worden. Grund sei ein Verdacht auf Schmiergeldzahlungen in Griechenland und Algerien, um an Aufträge zu gelangen. „Das Volumen der nicht nachvollziehbaren Zahlungen liegt unter einer Million Euro", sagte Werner Grebe, der Antikorruptionsbeauftragte der Deutschen Bahn, der Zeitung.

Ein Unternehmenssprecher äußerte sich auf Anfrage am Sonntag in Berlin nicht und verwies auf laufende Verfahren. Der Konzern hatte seine Korruptionsbekämpfung nach dem Skandal um Massenkontrollen von Mitarbeiterdaten neu organisiert. Über die Affäre war der langjährige Deutsche-Bahn-Chef Hartmut Mehdorn 2009 gestürzt. Die Tochter DB International ist weltweit im Beratungsgeschäft bei Bahnprojekten tätig. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.