-- Anzeige --

Demo gegen Pläne zu Brenner-Nordzulauf

Bürger demonstrieren gegen den geplanten Brenner-Nordzulauf
© Foto: picture alliance/dpa | Tobias Hase

Die Demonstranten forderten die Deutsche Bahn (DB) auf, ihre Vorschläge in die Planung einzubeziehen.


Datum:
07.02.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Aus Protest gegen den geplanten Bau einer neuen Bahntrasse südlich Richtung Brenner Basistunnel sind am Samstag in Grafing im Landkreis Ebersberg mehrere hundert Menschen auf die Straße gegangen. „Stopp den W(B)ahnsinn“ und „Ist die Bahntrasse gebaut, ist die Heimat versaut“, war auf Transparenten zu lesen, die unter anderem an Traktoren befestigt waren. Laut Veranstalter nahmen rund 400 Menschen teil, darunter viele Bürgermeister und Vertreter betroffener Kommunen. Die Polizei sprach von rund 250 Teilnehmern.

Die Demonstranten forderten die Deutsche Bahn (DB) auf, ihre Vorschläge in die Planung einzubeziehen. Am Mittwoch hatten Vertreter von Verbänden und Kommunen im Landkreis Ebersberg das sogenannte Dialogforum der Bahn boykottiert und in einem offenen Brief kritisiert, der Dialog finde nicht auf Augenhöhe statt.

Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU) sagte als Rednerin bei der Demonstration, sie wolle sich dafür einsetzen, dass der Dialog wieder in Gang komme. Die Vertreter der Anwohner wollen, dass eine neue Trasse - sofern nötig - entlang der bestehenden Gleise gebaut wird und nicht in noch unbebautem Gelände. „Wir möchten, dass die Bahn diese Strecke prüft, verlangte der Grafinger Bürgermeister Christian Bauer (CSU). (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.