-- Anzeige --

Am Rande: Jugendliche springen auf fahrenden Güterzug

Jugendliche surften auf einem Güterzug
© Foto: Deutsche Bahn AG/ Michael Neuhaus

Sie wollten nur eine Weile mitfahren und danach wieder abspringen.


Datum:
12.01.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Eimeldingen. Zwei Jugendliche sollen am Bahnhof Eimeldingen auf einen fahrenden Güterzug aufgesprungen sein, um ein Stück mitzufahren und dann wieder abzuspringen. Das meldete ein Lokführer der Notfallleitstelle der Deutschen Bahn, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Am Bahnsteig im Landkreis Lörrach seien dann vier Personen im Alter zwischen 17 und 18 Jahren angetroffen worden. Zwei hätten zunächst versucht, von dort zu flüchten.

Die Bundespolizei warnt eindringlich davor, auf fahrende oder stehende Züge zu klettern oder zu springen. Jedes Jahr komme es Unfällen, weil Personen aus Leichtsinn, Unwissenheit und Abenteuerlust auf abgestellte Güterwagen kletterten oder auf Zügen „surfen“. Fast alle dieser Unfälle endeten mit schweren Verletzungen oder tödlich. (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.