-- Anzeige --

Cuxport bietet Umschlag von Bauteilen der Windkraftindustrie an

Das Bild zeigt die Verladung eines Rotorblattes an dem RoRo-Terminal von Cuxport im niedersächsischen Cuxhaven auf ein Schiff der DFDS Seaways
© Foto: Cuxport

Neues Angebot soll Alternative zum Komponententransport auf der Straße werden / Erster Kunde des Hafenbetreibers ist die Reederei DFDS Seaways


Datum:
16.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Cuxhaven. Cuxport bietet ab sofort den Umschlag von schweren und großdimensionierten Bauteilen für die Windkraftindustrie auf dem Seeweg an. Erster Auftraggeber ist die Reederei DFDS Seaways. Cuxport baue im Rahmen dieser RoRoShortsea-Verkehre sein Angebotsportfolio für die Windenergiebranche aus und biete seinen Kunden auf diesem Wege eine Alternative zum Komponententransport auf der Straße, heißt es in einer Mitteilung.

Anfang September wurden die ersten neun Flügel für Windkraft­anlagen in Cuxhaven angeliefert. Der Hafenbetreiber Cuxport übernahm noch am selben Tag die Verladung der Rotor­blätter auf ein Schiff der Reederei DFDS Seaways, die Cuxhaven mit einer Frequenz von fünf bis sechs Abfahrten pro Woche bedient. Nach rund 20 Stunden erreichte das Schiff seinen Zielhafen Immingham an der englischen Ostküste.

Die Infrastruktur von Cuxport hat eine Rampen­nutzlast von maximal 350 Tonnen und ermöglicht das Handling von Bauteilen, die Überbreiten bis zu acht Metern sowie eine Länge bis zu 75 Metern aufweisen können. Für diesen Service und ähnliche Anforderungen können Kunden auf vorhandene Linienverbindungen des Standortes oder auf Spotverkehre zurückgreifen. Neben den Abfahrten der DFDS Seaways nach Immingham gilt dies zum Beispiel auch für den RoRo-Liniendienst zwischen Cuxhaven und dem spanischen Santander, der für den Transport von Windenergieanlagenteilen genutzt werden kann. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.