-- Anzeige --

CargoLifter fährt hohe Verluste ein

Hohe Entwicklungskosten: Fehlbetrag von 34 Millionen Mark


Datum:
30.08.2000
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

(dpa) Das Unternehmen CargoLifter, das riesige Transport-Luftschiffe bauen will, hat hohe Verluste in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 1999/2000 eingefahren. Grund für den Fehlbetrag von rund 34 Millionen Mark seien hohe Entwicklungskosten, teilte das Unternehmen mit. Da Erträge mit dem Luftschiff erst ab 2003 erwartet würden, weise der Zwischenbericht erwartungsgemäß Anlaufverluste aus, heißt es in dem Bericht. Das Ergebnis enthalte auch die einmaligen Aufwendungen für den Börsengang. Der Großteil der Investitionen in Höhe von rund 56 Millionen Euro sei im Berichtszeitraum neben der Weiterentwicklung des Transport-Luftschiffs auf den Aus- und Aufbau der Luftschiff-Werft in Briesen-Brand entfallen. Das 260 Meter lange Transport-Luftschiff CargoLifter CL 160 soll große und schwere Lasten von bis zu 160 Tonnen Gewicht über Kurz- und Langstrecken transportieren. Die ersten Luftschiffe sollen ab 2003 abheben. Die Produktionshalle in Brand bei Berlin soll Ende November eröffnet werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.