-- Anzeige --

Bundesrat stimmt Änderungen des Infektionsschutzgesetzes zu

Der Bundesrat hat die Corona-Neuregelungen einstimmig beschlossen (Symbolbild)  
© Foto: Sascha Radke/ Bundesrat

Der Bundesrat hat einstimmig die bereits vom Bundestag verabschiedeten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Die Regelungen sollen nun zügig in Kraft treten.


Datum:
19.11.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Der Bundesrat hat am Freitag, 19. November, den Änderungen des Infektionsschutzgesetzes und weiterer Gesetze zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zugestimmt, die der Bundestag am Tag zuvor verabschiedet hatte. Die Entscheidung fiel einstimmig. Eingebracht hatten das Gesetz die drei künftigen Koalitionspartner SPD, Grüne und FDP.

Als Rechtsgrundlage für Grundrechtseinschränkungen und Schutzvorkehrungen soll künftig ein bundesweit anwendbarer Maßnahmenkatalog dienen. Eine Übergangsregel soll sicherstellen, dass bestimmte, von den Ländern bereits beschlossene Maßnahmen, bis zum 15. Dezember 2021 bestehen bleiben können.

Das Gesetzespaket kann nun dem Bundespräsidenten zur Unterzeichnung zugeleitet werden. Es soll am Tag nach der Verkündung im Bundesgesetzblatt in Kraft treten, erklärte der Bundesrat. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.