-- Anzeige --

Bremerhavener Containerterminal früher fertig als geplant

Der Containerterminal 4 wurde um knapp 1700 Meter verlängert (Bild: ddp)
© Foto: ddp

Containerterminal CT4 wird bereits Mitte September den Betrieb aufnehmen


Datum:
11.08.2008
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bremerhaven. Der neue Bremerhavener Containerterminal CT4 wird rund 14 Monate früher fertig als geplant. Der letzte von insgesamt vier neuen Schiffsabfertigungsplätzen werde bereits Mitte September dieses Jahres statt Ende 2009 in Betrieb genommen, sagte ein Sprecher der Hafenverwaltung Bremenports. Für rund 450 Millionen Euro wurde die so genannte Stromkaje des bisherigen Containerterminals um 1680 Meter auf knapp fünf Kilometer verlängert sowie 90 Hektar zusätzliche Hafenfläche geschaffen. Die Umschlagskapazität soll sich dadurch auf rund neun Millionen Container im Jahr verdoppeln. Der neue Terminal wurde innerhalb von vier Jahren nördlich der bisherigen Containerumschlagsanlagen errichtet. Das Land Bremen reagierte damit auf die rasant wachsenden Umschlagszahlen im Containerverkehr. 2007 wurden in Bremerhaven 4,9 Millionen Standardcontainer (TEU) bewegt. Im ersten Halbjahr 2008 stieg der Umschlag gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15,9 Prozent auf 2,7 Millionen TEU. Der Terminal CT4 gilt als das letzte große Hafenbauprojekt des Landes Bremen in Bremerhaven. Unmittelbar hinter dem nördlichen Ende der neuen Hafenfläche verläuft die Grenze zu Niedersachsen. Um auch nach der Auslastung von CT4 am Wachstum in der Containerschifffahrt teilzuhaben, hat sich das Land Bremen an dem in Wilhelmshaven geplanten Jade-Weser-Port beteiligt. Der Bau von CT4 war lange Zeit umstritten, weil die neuen Umschlagsanlagen aus Platzgründen direkt vor dem dörflichen Bremerhavener Stadtteil Weddewarden errichtet wurden. Vor genau 40 Jahren hatte fünf Kilometer weiter südlich der Bau des ersten Bremerhavener Containerterminals „Wilhelm Kaisen“ mit der Errichtung einer 700 Meter langen Kaje begonnen. (dpa)


Bau des neuen Containerterminals in Bremerhaven

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.