-- Anzeige --

Bremer Häfen: Wirtschaft fordert bessere Hinterlandanbindnung

14.06.2023 15:12 Uhr | Lesezeit: 3 min
Terminal Bremerhaven, Automobillogistik, BLG Logistics
Die Hafen- und Transportbranche hat Schritte für eine bessere Erreichbarkeit der Häfen von der Landseite gefordert
© Foto: BLG Logistics

Transport- und Logistikunternehmen in Bremen haben eine bessere Anbindung der Häfen an das Hinterland gefordert, derzeit seien teilweise große Umwege notwendig.

-- Anzeige --

Die Bremer Hafen- und Transportbranche fordert von der Politik Schritte für eine bessere Erreichbarkeit der Häfen von der Landseite. Das Bundesland solle sich mit den Nachbarn dafür einsetzen, dass die Hinterlandanbindungen überall ausgebaut werden, sagte Werner Pöser, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Bremischen Hafen- und Logistikvertretung (BHW), am Mittwoch, 14. Juni. Der Verband vereint etwa 220 mittelständische Unternehmen in Bremen, die in der maritimen Wirtschaft und Logistik tätig sind.

„Wir brauchen vernünftigen Zugang für Schwertransporte in unserer Gegend“, sagte Pöser. In der Hansestadt erzwinge der schlechte Zustand der Brücken über die Weser oft Umwege. Seinen Angaben nach gibt es auch Probleme bei der Genehmigung von Schwertransporten im Zusammenspiel von Bremen und Niedersachsen.

Vom künftigen Bremer Senat erhoffen die BHV-Mitgliedsfirmen einer Umfrage zufolge, dass die Zuständigkeit für die Häfen wieder zum Wirtschaftsressort kommt. Nötig sei ein Ressort Wirtschaft, Häfen und überregionaler Verkehr, sagte Pöser. In den vergangenen vier Jahren wurden die Häfen aus Gründen des Parteiproporzes von SPD-Senatorin Claudia Schilling geführt. Sie ist auch für Wissenschaft und Justiz zuständig. Das Wirtschaftsressort führte Kristina Vogt (Linkspartei).

Um dem Mangel an Auszubildenden abzuhelfen, wollten spezialisierte BHV-Mitglieder künftig firmenübergreifende Verbundsausbildungen anbieten, kündigte zudem BHV-Geschäftsführerin Petra Lüdeke an.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Kennen Sie schon unseren VerkehrsRundschau Newsletter-Service?

Immer Werktags bekommen Sie aktuelle Nachrichten aus der Transport- und Logistikbranche kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach. Den VR-Newsletter hier gratis abonnieren.


-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.