-- Anzeige --

Bernd Schwenger wird Geschäftsbereichsleiter bei LGI

Ex-Amazon-Manager Bernd Schwenger wechselt zu LGI als Geschäftsbereichsleiter
© Foto: VR/Oliver Tamagnini

Der Ex-Amazon-Top-Manager wechselt zu dem Herrenberger Kontraktlogistiker und wird dort die beiden Geschäftsbereiche Automotive und Elektronics verantworten.


Datum:
20.04.2018
Autor:
Eva Hassa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Herrenberg. Bernd Schwenger, bislang Managing Director Amazon Logistics, wird neuer Geschäftsbereichsleiter in dem Logistikunternehmen LGI. Dort wird der 45-jährige ab 1. Juni 2018 die beiden Geschäftsbereiche Automotive und Elektronics verantworten, teilt das Unternehmen mit.

„Wir freuen uns, dass wir mit Bernd Schwenger einen ausgewiesenen Logistikexperten für zwei große Geschäftsbereiche gewinnen konnten“, betont Andreas Bunz, Vorsitzender der LGI-Geschäftsführung. Schwenger habe das Verständnis für die immer wich-tiger werdende End-2-End-Kompetenz eines Logistikers, gepaart mit nachgewiesenem Know-how in der Digitalisierung. Dadurch können wir den gestiegenen Kundenanforderungen noch besser und proaktiver begegnen.“

Schwenger war zuvor lange Jahre als Top-Manager für HP und Amazon tätig gewesen. Bekannt wurde er insbesondere damit, weil sich unter seiner Ägide Amazon in Deutschland zunehmend auch als eigenes Paketnetz positionierte und dort unter anderem Themen wie Prime Now vorantrieb. Was ihn dazu veranlasste, Amazon zu verlassen, ist bislang nicht bekannt. Schwenger wörtlich zu seiner neuen Aufgabe: „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen als Geschäftsbereichsleiter bei LGI. Mich überzeugt die Strategie des Mutterkonzerns Elanders, weiter in ganzheitliche Logistiklösungen zu investieren.“

Der bisherige Leiter des Geschäftsbereichs Automotive, Volker Englert, wird HR Director von LGI. Mit ihm wird insbesondere das strategische Personalmanagement gestärkt. Bunz: „Mit Volker Englert setzen wir auf eine führungsstarke Persönlichkeit mit operativer Expertise, die uns insbesondere im Wettbewerb um Fach- und Führungskräfte und im Talent-Management weiter voranbringen wird.“ Englert leitet den Geschäftsbereich Automotive seit 2013 und hat ihn mit neuen Konzepten und Kunden erfolgreich ausgebaut.

Matthias Moser, bislang Leiter Geschäftsbereich Electronics, wird aus persönlichen Gründen ein Sabbatical einlegen. „Matthias Moser hat den Geschäftsbereich Electronics in den vergangenen Jahren weiterentwickelt und den Grundstein für große Projekte gelegt, beispielsweise für unser Neugeschäft mit Panasonic, das im Sommer startet“, sagt Bunz.

Mit über 4500 Mitarbeitern an mehr als 45 Standorten in Europa, USA und Russland gehört LGI Logistics Group International nach eigenen Angaben zu den führenden Unternehmen in der europäischen Kontraktlogistik. LGI ist Teil der schwedischen Elanders Group, einem globalen Anbieter für Supply Chain Management, Print & Packaging und E-Commerce. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.