-- Anzeige --

Bauarbeiten auf A 71 bei Meiningen dauern länger

Die Bauarbeiten auf der A 71 verzögern sich
© Foto: MAN

Die Baustelle auf der rechten Fahrbahn und gedrosselter Geschwindigkeit verzögert sich bis Ende August.


Datum:
18.08.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Meiningen. Die Bauarbeiten auf der Autobahn 71 zwischen der der Landesgrenze nach Bayern und der Anschlussstelle Meiningen dauern länger als geplant. Die Instandhaltungsarbeiten auf der linken Fahrspur Richtung Sangerhausen, die eigentlich bis Mittwoch abgeschlossen werden sollten, verzögern sich voraussichtlich bis Montag (23. August), wie die Niederlassung Ost der Autobahngesellschaft des Bundes am Dienstag mitteilte.

Damit verschiebe sich auch der Beginn der Arbeiten auf der rechten Fahrbahn, wie es weiter hieß. Der Verkehr werde wie vorgesehen einspurig an der Baumaßnahme vorbeigeleitet. Im Baustellenbereich ist die Geschwindigkeit auf 40 Stundenkilometer begrenzt. (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.