-- Anzeige --

Bahn entlässt Manager wegen Korruptionsverdachts

Korruptionsaffäre: Die Deutsche Bahn hat mehrere Manager ihrer Tochter DB International entlassen
© Foto: ddp/Marcus Brandt

Personelle Konsequenzen nach Korruptionsfall bei DB International / Weitere Verträge mit Beratern und freien Mitarbeitern gekündigt


Datum:
08.07.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die Bahn hat in einem Korruptionsfall bei ihrer Tochtergesellschaft DB International erste personelle Konsequenzen gezogen. Das Unternehmen habe sich von mehreren Mitarbeitern im mittleren Management getrennt, sagte ein Bahnsprecher und bestätigte einen Bericht der "Berliner Zeitung" (Donnerstag). Wie viele Manager entlassen wurden, teilte die Bahn nicht mit. Sie stehen im Verdacht, Schmiergeld an Amtsträger im Ausland gezahlt zu haben. Dies habe sich nun erhärtet. Zudem seien weitere Verträge mit Beratern und freien Mitarbeitern beendet worden. Die Schmiergelder sollen im mittleren einstelligen Millionenbereich liegen.

Der bundeseigene Konzern hatte den Korruptionsverdacht im Frühjahr bekanntgemacht. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main geht es um zwei frühere Geschäftsführer und acht Mitglieder des mittleren Managements. Sie werden verdächtigt, für Aufträge zu Ingenieursdienstleistungen in verschiedenen afrikanischen Staaten und Griechenland Amtsträger geschmiert zu haben. Die verdächtigen Zahlungen sollen bis 2005 zurückreichen. Die DB International ist Spezialist für Beratung und Planung bei Schienenverkehrsprojekten in aller Welt. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.