-- Anzeige --

Autobahn 250 wird zur A39

Die A250 heißt jetzt A39
© Foto: ddp

Strecke soll bis Wolfsburg ausgebaut werden und dort mit einem bereits bestehenden Teilstück der A39 von Wolfsburg nach Salzgitter verbunden werden


Datum:
03.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Lüneburg. Die Autobahn 250 von Lüneburg nach Hamburg heißt jetzt A39. Der niedersächsische Verkehrsminister Jörg Bode (FDP) enthüllte am Mittwoch bei Winsen ein Hinweisschild und vollzog damit symbolisch die Umbenennung. Die Strecke soll bis Wolfsburg ausgebaut werden und dort mit einem bereits bestehenden Teilstück der A39 von Wolfsburg nach Salzgitter verbunden werden. Die gesamte Trasse soll nach Fertigstellung 105 Kilometer lang sein.

Mehrere Bürgerinitiativen protestieren heftig gegen den Ausbau. Sie befürchten Lärmbelästigung und Umweltschäden. Die Befürworter setzen auf eine bessere Anbindung der strukturschwachen Landesteile
im Nordosten Niedersachsens. Laut niedersächsischem Verkehrsministerium wird die A39 zwischen der A7 im Westen und der A10 im Osten durch das bis dahin größte autobahnfreie Gebiet der Bundesrepublik führen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.