-- Anzeige --

Aufwärtstrend im weltweiten Handel unterbrochen

20.05.2021 10:41 Uhr
Großcontainer, Schiff, Bremerhaven, Reederei
Für Deutschland und die EU insgesamt erwartet das IfW rückläufige Handelsaktivitäten (Symbolbild)
© Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/picture-alliance

Laut dem Kiel Trade Indicator dürfte der weltweite Handel im Mai auf breiter Front stagnieren, ein Grund wird im Steigen der Transportpreise gesehen.

-- Anzeige --

Kiel. Der monatelange Aufholprozess im weltweiten Handel dürfte im Mai erstmals seit rund einem Jahr auf breiter Front unterbrochen werden, prognostiziert das Institut für Weltwirtschaft in Kiel (IfW). So signalisiere der „Kiel Trade Indicator“ für Deutschland, die EU, die USA, China und auch den Welthandel insgesamt eine Stagnation bzw. ein Minus bei Importen und Exporten. Daher sei zu vermuten, dass auch Deutschlands „Knappheiten bei bestimmten Gütern zunächst anhalten“, so das IfW.

Für Deutschland zeigt der Kiel Trade Indicator im Mai 2021 ein leichtes Minus sowohl der Exporte (-1,7 Prozent) als auch der Importe (-0,5 Prozent) im Vergleich zum Vormonat an (nominal, saisonbereinigt). Für die EU seien rückläufige Handelsaktivitäten zu erwarten, der Indikatorwert für die Exporte liegt mit -4,7 Prozent etwas tiefer im roten Bereich als der für die Importe mit -2,1 Prozent. Für den gesamten Welthandel wird im Mai ein leichter Rückgang um 1,4 Prozent erwartet.

Nachfrage nach Schiffscontainern übersteigt Angebot deutlich

Es zeichne sich „tendenziell ein Bruch im seit Monaten anhaltenden Aufwärtstrend der Handelsströme ab, sagte Vincent Stamer, Leiter Kiel Trade Indicator. Ursache könnte laut Stamer sein, dass „gegenwärtig die Nachfrage nach Schiffscontainern das Angebot deutlich übersteigt und die Transportpreise in die Höhe treibt, auch Knappheiten von bestimmten Produkten und Rohstoffen könnten zum Trendbruch beitragen“.  (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Container

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

Lead Buyer Rohstoffe (m/w/d)

Nürnberg;Nürnberg

Branch Manager (m/w/d) Business Development

Gernsheim;Stuttgart;Stuttgart;Vaihingen an der Enz;Stuttgart

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.