-- Anzeige --

ADAC : Unregelmäßigkeiten bei E-10-Benzin

Die Umetikettierung der Zapfsäulen ist bereits in vollem Gange, die Befüllung der Lagertanks lässt dagegen auf sich warten
© Foto: Clemens Bilan/dapd

An 12 von 13 bayerischen Tankstellen entdeckten ADAC-Tester statt des ausgewiesenen neuen Sprits noch den alten Kraftstoff


Datum:
14.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Der ADAC hat auf Unregelmäßigkeiten bei der Einführung des neuen Kraftstoffs E 10 hingewiesen. Bei stichprobenartigen Überprüfungen an 13 Tankstellen in Bayern hätten Tester festgestellt, dass an zwölf Tankstellen statt des ausgewiesenen neuen Sprits noch alter Kraftstoff aus den Zapfsäulen geflossen sei, teilte der Automobilclub mit. "Während somit die Umetikettierung der Zapfsäulen bereits in vollem Gange ist und bereits unterschiedliche Kraftstoffpreise bezahlt werden müssen, lässt die Befüllung der Lagertanks auf sich warten".

Verbandspräsident Peter Meyer forderte Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) auf, nicht zuzulassen, dass rund drei Millionen Autofahrer, die weiter auf Kraftstoff mit einem Bioethanolanteil von fünf Prozent angewiesen sind, an den Tankstellen abkassiert würden. Offensichtlich sollten bestimmte E-5 Sorten nach der Einführung von E 10 aus dem Markt gedrängt werden.

Der neue Sprit E 10 enthält mit zehn Prozent des Biokraftstoffs Ethanol doppelt so viel Ethanol wie das herkömmlich Super. (jök) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.