-- Anzeige --

AB Texel übernimmt Baulogistiker Driessen

Driessen Speciaaltransport soll unter seinem eigenen Namen weiterfahren
© Foto: Driessen Speciaaltransport

Driessen Speciaaltransport, ein Spezialist für Baulogistik, wird von der niederländischen AB Texel Group übernommen, die ihr Engagement in diesem Bereich damit ausbaut.


Datum:
17.09.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Lelystad. Die niederländische AB Texel Group wird zum 1. Oktober den niederländischen Spezialisten für Baulogistik Driessen Speciaaltransport aus Horst unweit von Venlo nahe der deutsch-niederländischen Grenze übernehmen. Beide Unternehmen sind auch in Deutschland aktiv. Driessen Speciaaltransport wird innerhalb der AB Texel Gruppe dem Baulogistiker Combex zugeordnet.

Damit werden AB Texel in naher Zukunft rund 200 Sattelzugmaschinen, 400 Auflieger, 270 Beschäftigte und 65 Fahrzeuge von Subunternehmen für den Transport von Beton und Betonfertigteilen, Baumaterialen sowie für Sondertransporte zur Verfügung stehen. Fast die Hälfte des neuen Fuhrparks – 85 Zugmaschinen und 190 Auflieger – wird von Driessen kommen. Driessen soll unter seinem eigenen Namen weiterfahren.

Geschäftsführung wird an Combex übertragen

Die Geschäftsführung allerdings wird an den Geschäftsführer von Combex übertragen, der künftig für beide Unternehmen zuständig sein soll. Der bisherige Geschäftsführer von Driessen, Fred Driessen, soll das Deutschland-Geschäft für beide Unternehmen führen. In einer Mitteilung von AB Texel gibt Fred Driessen an, ein Partnerunternehmen gesucht zu haben, um die Stellung für Driessen Speciaaltransport mit Blick auf die Zukunft zu sichern. Das habe jetzt zur Eingliederung in die AB Texel Gruppe geführt.

Driessen Speciaaltransport ist besonders in den Benelux-Ländern, Deutschland und Großbritannien, aber auch in Österreich und Frankreich aktiv. Bisher war das Unternehmen Teil der familiengeführten Driessen Gruppe, zu der noch der Spezialist für Erdbauarbeiten Driessen Grondwerken gehört. Dieses Unternehmen wird nicht von AB Texel übernommen.

Kerngeschäft von AB Texel ist die Agrar- und Lebensmittellogistik

AB Texel ist im Kerngeschäft ein Agrar- und Lebensmittellogistiker und betreibt für dieses Geschäft auch mehrere Standorte in Deutschland. Combex Bouwlogistiek war bisher das einzige Unternehmen der Gruppe, das in einem anderen Geschäftsfeld tätig ist. AB Texel hatte im Frühjahr 2019 „eine wesentliche Beteiligung an Combex Boulogistiek“ übernommen, wie es in der damaligen Mitteilung heißt. Combex ist bislang vor allem auf den niederländischen Markt konzentriert. (kw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.