-- Anzeige --

Belgien: Ninatrans und Transmet gründen gemeinsame Holding

Die Transportunternehmen Ninatrans und Transmet haben eine Holding gegründet
© Foto: Ninantrans

Unter dem Dach einer neuen Holding wollen die Transportunternehmen Ninatrans und Transmet ihre Angebotspalette durch die Aktivitäten des jeweils anderen Partners erweitern.


Datum:
25.06.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Löwen/Boutersem. Die beiden belgischen Transportunternehmen Ninatrans und Transmet haben eine Holding gegründet, unter deren Dach sie ab sofort als ein Unternehmen zusammenarbeiten. Durch diesen Schritt wollen die auch in Deutschland aktiven Unternehmen ihre Marktposition verbessern und ihre Angebotspalette durch die Aktivitäten des jeweils anderen Partners erweitern, heißt es in einer Mitteilung von Ninatrans. Gemeinsam werden Ninatrans und Transmet über einen Fuhrpark von 350 Zugmaschinen und 600 Anhängern verfügen.

Ninatrans ist besonders auf zeitkritische Transporte sowie Transporte für die Luftfracht spezialisiert und betreibt in Deutschland eine Filiale in Zwickau. Spezialgebiet von Transmet sind Kipp- und Tanktransporte sowie Logistikdienstleistungen. Die Unternehmen werden ihre bisherigen Namen behalten.

Auch die nur wenige Kilometer voneinander entfernt liegenden Unternehmensstandorte in Löwen-Heverlee für Ninatrans und Boutersem für Transmet bleiben bestehen. Jedes Unternehmen plant weiter seine eigenen Aktivitäten, wohingegen die Mitarbeiter mit der Zeit mehr und mehr zusammenarbeiten sollen. Weitere Synergien werden bei Neuanschaffungen und der Nutzung von Lagerraum angestrebt.

Lehre aus dem vergangenen Jahr

„Es ist eine Lehre aus dem vergangenen Jahr: Man muss sein Basisgeschäft erweitern und die Unternehmensrisiken verteilen, um weniger stark von äußeren Einflüssen abhängig zu sein“, erklärt Benny Smets von Ninatrans, der die Funktion des Geschäftsführers der neuen Holding übernimmt. Der bisherige Chef von Transmet, Herman Smets, wird im Verlauf des Jahres in den Ruhestand treten, danach aber im Aufsichtsrat der Holding weiter aktiv bleiben.

Beide Unternehmen haben schon in der Vergangenheit zusammengearbeitet, wurden von Mitgliedern der gleichen Familie gegründet und werden auch heute noch in der dritten Generation als Familienunternehmen geführt. (kw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.