-- Anzeige --

A7: Grenzwaldbrücke muss neu gebaut werden

Muss in den nächsten Jahren ersetzt werden: die Grenzlandbrücke auf der Autobahn 7 in Unterfranken 
© Foto: picture alliance/HMB Media/OM

Die fast einen Kilometer lange Grenzwaldbrücke auf der Autobahn 7 weist erhebliche altersbedingte Defizite auf und soll neu gebaut werden.


Datum:
02.02.2022
Autor:
Mareike Haus/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Motten/Wiesbaden. Die Grenzwaldbrücke auf der Autobahn 7 in Unterfranken an der Grenze zu Hessen ist in die Jahre gekommen und muss neu gebaut werden. Die Autobahnbrücke sei erheblich schadhaft und müsse in den nächsten Jahren ersetzt werden, sagte Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Dienstag im hessischen Landtag in Wiesbaden.

Hessen hat mit Bayern für die Planfeststellung bereits einen Staatsvertrag geschlossen. Dem Gesetz dazu muss der hessische Landtag zustimmen. Der bayerische hatte bereits im Dezember zugestimmt. In dem Vertrag wird die Regierung von Unterfranken als Planfeststellungsbehörde für das gesamte Vorhaben bestimmt, sie ist somit auch für den Teil zuständig, der Hessen betrifft. Al-Wazir sagte, die Brücke liege zwar vollständig auf bayerischem Gebiet, die erforderlichen Streckenanpassungen wirkten sich jedoch nördlich der Brücke über rund 800 Meter auch auf hessisches Gebiet aus.

"Die Grenzwaldbrücke weist erhebliche statische, bauliche und altersbedingte Defizite auf", heißt es in dem Vertrag. Es werde eine maximale Restnutzungsdauer von 15 Jahren empfohlen.

Konstruktionsbedingt sei eine Verstärkung des Bestandsbaus nicht möglich, die vorhandenen Tragfähigkeitsreserven seien nahezu aufgebraucht. Unter wirtschaftlichen und technischen Gesichtspunkten komme nur ein Neubau in Betracht. Die Brücke war 1968 fertiggestellt worden. Sie ist 935 Meter lang und liegt zwischen Schweinfurt und Fulda. (dpa/mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.