-- Anzeige --

Innovativer Hybrid-Auflieger und Spartipps von Kraker Trailers

Der richtige Umgang mit einem Schubbodentrailer hilft sparen, auch die Registrierung im Online Service Center bietet zahlreiche Vorteile
© Foto: Kraker Trailers

Im Vorfeld der IAA führt Kraker Trailers die letzten Tests mit dem neuen Hybrid-Auflieger E-Force durch. Dieser Auflieger ist die jüngste Neuentwicklung des Schubbodenauflieger-Spezialisten, der für seine Kunden einige Spartipps bereit hält.


Datum:
02.08.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Transport muss und kann sauberer und intelligenter gestaltet werden: Vor diesem Hintergrund hat Kraker Trailers den E-Force entwickelt, der 10 bis 20 Prozent Kraftstoff sparen soll. Die beim Bremsen freigesetzte Energie wird vom E-Force in Batterien gespeichert, beim Entladen oder Antreiben der Achse wird diese Energie genutzt. Auf diese Weise leistet dieser Auflieger einen Beitrag zum sauberen Transport.

K-Force SD mit praktischen Schiebetüren

Kraker wird auch einen K-Force Side Doors nach Hannover bringen. Mit seinen zwei jeweils 6,2 m breiten Flügeltüren bietet dieser Auflieger eine Lösung für den Transport von langen oder unteilbaren Lasten. Selbst wenn das Fahrzeug beladen ist, öffnen sich die Türen sicher und schnell. Das Be- und Entladen von Paletten und Big Bags kann durch die seitliche Türöffnung erfolgen, auch Schüttgut wird mit dem K-Force SD einfach von oben verladen. Damit ist K-Force SD wie die anderen K-Force-Typen ein multifunktionales Fahrzeug.

Einfaches Verlängern der K-Force Werksgarantie

Auf einen Standard-K-Force gewährt Kraker eine einjährige Werksgarantie. Registriert der Kunde diesen Auflieger im Online Service Center, wird die Garantie auf fünf Jahre verlängert! Für alle übrigen Typen kann die einjährige Garantie auf zwei Jahre verlängert werden. Die Registrierung bietet für Kunden noch weitere Vorteile: Rund um die Uhr Zugang zum Online Service Center, wo sich sämtliche Informationen über seinen Auflieger hinterlegt sind - Handbücher, Diagramme und die Stammkarte. Auch eine vollständige Übersicht der Teile ist verfügbar diese können direkt bestellt werden. Im umfangreichen Lager hat Kraker Trailers die gängigsten Teile vorrätig. Vor 15 Uhr aufgegebene Bestellungen werden noch am selben Tag versandt

Richtiger Umgang mit dem Schubboden hilft sparen

Der richtige Umgang macht den Auflieger noch sparsamer – dazu gehören vorbeugende Wartung und regelmäßige Kontrollen des Hydrauliksystems, sie erhöhen die Lebensdauer des Fahrzeugs. Der Schubboden von K-Force wird hydraulisch angetrieben. Zur Vermeidung von verunreinigtem Öl im Hydrauliktank ist es sehr wichtig, dass dieser niemals mit einem Hochdruckreiniger besprüht wird. Über den Einfüllverschluss kann Wasser in das Öl gelangen. Dann entsteht Rost und das Öl verliert seine Schmiereigenschaften. Wer diese Tipps beachtet, kann den Auflieger mit minimalen Kosten sehr lange verwenden. Auf der IAA, Halle 25, Stand B27, wird ein Prototyp des E-Force zu sehen sein.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.