Rhenus

Swedlink fährt jetzt unter der Rhenus-Marke

©Rhenus

Swedlink heißt jetzt Rhenus

Der schwedische Logistikdienstleister firmiert jetzt unter der Rhenus-Marke. Das Unternehmen aus Malmö gehört seit Ende 2019 zur Rhenus-Gruppe.

Malmö/Holzwickede. Der bislang unter dem Namen Swedlink agierende Logistikdienstleister aus Schweden firmiert ab sofort unter der Marke Rhenus Logistics AB. Wie Rhenus am Donnerstag mitteilte soll der neue Name die Integration in das Rhenus-Netzwerk festigen. Bereits seit Ende 2019 gehört das Unternehmen mit Sitz in Malmö und einer weiteren Niederlassung in Stockholm zu der Gruppe. Auch unter neuer Rhenus-Flagge soll Swedlink seine Unabhängigkeit als lokal und regional agierendes Unternehmen beibehalten. 

Der Fokus des Logistikdienstleisters aus Skandinavien liegt in Westeuropaverkehren sowie im Güterverkehr der skandinavischen Länder. Neben Schweden gehören Deutschland und Italien zu den Hauptmärkten. Deren Bedienung läuft über regionale Hubs in Stockholm, Malmö, Jönköping in der Provinz Småland sowie Göteborg. 

Künftig will Rhenus in Schweden zudem weitere IT-basierte Lösungen wie das Rhenus eigenen Track & Trace Portal oder automatisierte CO2-Auswertungen anbieten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Skandinavien und Nordeuropa, Rhenus Logistics


WEITERLESEN: