Schmitz-Cargobull_S.CS_Universal_X-Light

Laut Herstelleraussage ist der "S.CS Universal X-Light" ab einem Leergewicht von knapp unter fünf Tonnen zu haben 

©Schmitz Cargobull

Schmitz Cargobull präsentiert neuen Curtainsider

Der "S.CS Universal X-Light" soll sich besonders durch sein niedriges Leergewicht bei gleichzeitig hoher Robustheit auszeichnen.

Horstmar. Eigentlich war die Präsentation des neuen Sattelaufliegers „S.CS Universal X-Light” im Rahmen der IAA-Nutzfahrzeuge in Hannover geplant. Da diese aus bekannten Gründen nicht stattfinden kann, präsentierte Schmitz Cargobull seine Neuheiten im Rahmen einer Online-Pressekonferenz.

Eine davon ist besagter „S.CS Universal X-Light”, der vor allem mit einem niedrigen Leergewicht ab 4.975 Kilogramm punkten soll. Ermöglicht wird das unter anderem durch die Umstellung auf das leichtere, verzinkte und gebolzte „X-Light“-Fahrgestell mit walzprofilierten Langträgern. Es soll trotz seinem geringen Gewicht laut Schmitz Cargobull Maßstäbe bei Robustheit und Werterhalt setzen.

Steigender Beliebtheit erfreut sich nach Herstelleraussage die ohne Aufsatzlatten auskommende, aber trotzdem serienmäßig nach DIN EN 12642 Code XL zertifiziere Schnellöffnungsplane „Power Curtain“, die sich natürlich auch mit dem S.CS Universal X-Light kombinieren lässt. Auch hier hat der Münsterländer Trailerbauer nachgelegt: Power Curtain ist ab sofort auch für den Transport von Reifen und anderen, nicht formstabilen Gütern zertifizierbar.

Zudem lassen sich Fracht und Trailer vom Nutzer leichter überwachen. Nach den Kühlkoffern stattet Schmitz Cargobull ab sofort nämlich auch alle S.CS-Sattelauflieger sowie die Trockenfrachtkoffer S.KO serienmäßig mit der firmeneigenen Trailer-Telematik Hardware „TrailerConnect“ aus. Mehr dazu lesen Sie hier. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-TRAILER & AUFBAUTEN.

1000px 588px

Lkw-Trailer & Aufbauten, Schmitz Cargobull Trailer


WEITERLESEN: