Scania Communicator

Wird seit 2011 serienmäßig in Scania-Lkw verbaut: die Telematik-Einheit Scania Communicator

©Scania

Scania schnürt Telematikpakete

Scania Deutschland Österreich bietet ab sofort drei verschiedene Telematik-Pakete an, die unterschiedliche Dienstleistungen miteinander kombinieren.

Koblenz. Scania bietet seine Telematikdienstleistungen ab sofort in drei gestaffelten Paketen an. Einsteiger können mit dem Paket „Tacho Remote Download + Data Access Location“ eine Kombination aus der Integration von Ortungsdaten in bestehende Systeme und dem automatischen Download der Tachografen-Daten wählen. Die Darstellung aller wichtiger Daten des Fuhrparks, darunter Fahrzeugstandort, Fahrstilanalyse und Serviceplanung sowie den automatischen Download der Fahrerkarten- und Massenspeicherdaten vereint derweil die Kombination „Control Paket + Tacho Remote Download“.

Das dritte Paket, das Scania schnürt, kombiniert die Funktionen aus Paket 2 mit der digitalen Spesenabrechnung. Herzstück der Telematikanwendungen ist der so genante Scania Communicator, ist seit 2011 serienmäßig in allen Scania-Lkw verbaut wird und die Basis für alle digitalen Dienstleistungen und Services der Schweden bildet.

„Um die finanziellen Vorteile der Vernetzung möglichst schnell nutzen zu können, bieten wir drei Telematik-Paket-Kombinationen an, damit neue Kunden kostengünstig in die Möglichkeiten der Telematik-Welt von Scania einsteigen können“, erklärt Daniel Koch, Leiter Connected Services, Scania Deutschland Österreich. Die Pakete seien demnach auch für jene Kunden eine perfekte Ergänzung, die bereits ein Scania Monitoring Paket und/oder ein Scania Tacho Basis Paket nutzen. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TELEMATIK-SYSTEME FÜR LKW & NUTZFAHRZEUGE.

1000px 588px

Telematik-Systeme für Lkw & Nutzfahrzeuge, Scania Trucks & Services


WEITERLESEN: