-- Anzeige --

Verkehrssicherheit: Pluspunkte-Konto soll Autofahrer belohnen

Die Geschwindigkeitskontrollen der Kommunen sind nach Ansicht der Landesverkehrswacht keine Abzocke 
© Foto: ddp/Danny Gohlke

Geschwindigkeitskontrollen sind der Kommunen nach Ansicht der Landesverkehrswacht keine Abzocke


Datum:
09.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hannover. In der Debatte um „Autofahrer-Abzocke" durch Radarkontrollen hat die Landesverkehrswacht Niedersachsen ein neues System der Belohnung für Autofahrer gefordert. Damit reagierte der Verband auf die Kritik von Niedersachsens Verkehrsminister Jörg Bode (FDP), der den Kommunen vorgeworfen hatte, Autofahrer mit übertriebenen Radarkontrollen zu „melken".

„Gutes Verhalten muss belohnt werden", sagte die Geschäftsführerin der Landesverkehrswacht, Cornelia Zieseniß, in einem Gespräch mit der „Deutschen Presseagentur. Autofahrer seien im Vergleich zu Radfahrern oder Fußgängern sehr stark belastet, vor allem seit der Erweiterung des Bußgeldkatalogs. „Daher denke ich, dass wir über ein anderes System nachdenken müssen, das nicht nur das Falschverhalten bestraft."

Die Verkehrswacht schlägt deswegen vor, dass jeder Autofahrer ein Pluspunkte-Konto erhalten soll, von dem bei Verkehrssünden Punkte abgezogen werden. „So würden wir die Bevölkerung nicht mehr unter Generalverdacht stellen", sagte die Verkehrsexpertin. Der Bußgeldkatalog werde damit zwar nicht außer Kraft gesetzt, aber das Ansammeln von Negativpunkten erschwere sich.

Die Kritik von Minister Bode, der von einer Abzocke der Autofahrer durch übertriebene Radarkontrollen spricht, teilt die Verkehrswacht nicht. „Ich weiß, dass die Bevölkerung das so empfindet, aber wir wollen verhindern, dass Leute durch überhöhte Geschwindigkeiten verunglücken", sagte Zieseniß. Die Kommunen nähmen zwar mit dem, was von dem Bußgeld übrig bleibe, Geld ein, aber: „Ein Geschäft ist das nicht." (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.