-- Anzeige --

Urteil: Solaranlage auf dem Dach

Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach kann vor dem Finanzamt als eigener Gewerbebetrieb gelten
© Foto: Fotolia/Siwi1

Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach von Betrieben kann vor dem Finanzamt als eigener Gewerbebetrieb gelten. So entschied der Bundesfinanzhof.

-- Anzeige --

München. Den Betrieb eines Einzelhandels und einer Photovoltaikanlage auf dem Gebäude darf ein Unternehmer gegenüber dem Finanzamt nicht zu einem einheitlichen Gewerbebetrieb zusammenfassen. Zu diesem Urteil kam der Bundesfinanzhof in München, da es sich hier um ungleichartige wirtschaftliche Tätigkeiten handele, die einander weder förderten noch ergänzten. Folglich müssten beide Betätigungen steuerrechtlich als zwei selbstständige Gewerbebetriebe behandelt werden, so die Richter.

Ein Unternehmer, der mehrere Betriebe hat, kann den gewerbesteuerlichen Freibetrag von 24.500 Euro demnach zwar doppelt nutzen. Gewinne und Verluste aus den einzelnen Betrieben können aber nicht unmittelbar ausgeglichen werden. (ctw/ag)

Urteil vom 24.10.2012
Aktenzeichen: X R 36/10

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.