-- Anzeige --

Urteil: Hohe Strafen wegen Subventionsbetrug

© Foto: Uli Deck/dpa/picture alliance

Ein Verantwortlicher eines Güterkraftverkehrsunternehmens hat bei der Förderung von Aus- und Weiterbildung betrogen. Das Amtsgericht Brake hat ihn nun zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt und weitere hohe Geldstrafen verhängt.


Datum:
09.12.2021
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Köln. Das Amtsgericht Brake hat eine neunmonatige Freiheitsstrafe auf Bewährung gegen den Hauptverantwortlichen eines Güterkraftverkehrsunternehmens sowie Geldstrafen zwischen 3000 und 30.000 Euro wegen Subventionsbetrugs gegen sechs weitere Mitwirkende verhängt. „Die zu Unrecht ausgezahlten Fördergelder in Höhe von 438.000 Euro müssen nebst Zinsen an das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) zurückgezahlt werden“, teilte das Amt am Donnerstag mit.

In den Jahren 2009 bis 2012 hatten die Verantwortlichen eines Güterkraftverkehrsunternehmens die ordnungsgemäße Durchführung von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für ihre Beschäftigten gegenüber dem BAG vorgetäuscht, um unrechtmäßig Fördergelder zu erhalten, so das Amt. Dabei seien externe Dienstleister angehalten worden, wahrheitswidrig Leistungen als Weiterbildungsmaßnahmen zu deklarieren, die entweder gar nicht oder aber nur in einem deutlich geringeren Umfang stattgefunden hätten.

„Neben den strafrechtlichen Sanktionen hat in diesen und vergleichbaren Fällen der Subventionsbetrug weitreichende Folgen für die Verurteilten“, schreibt das BAG. Neben der Rückzahlung der zu Unrecht ausgezahlten Fördergelder inklusive Zinsen würden Antragstellende bei einer rechtskräftigen Verurteilung für drei Folgejahre von allen Förderprogrammen des Bundesamtes für Güterverkehr ausgeschlossen. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.