-- Anzeige --

Lkw-Maut: DKV Card „Platon“ in Russland freigeschaltet

Mit der DKV Card kann jetzt auch die Maut für Russlands Autobahnen gezahlt werden
© Foto: DKV Mobility

Das Angebot gilt auch für naheliegende Länder, wie Georgien, Weißrussland und das Baltikum.


Datum:
11.01.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ratingen. Ab sofort können Kunden des europäischen Mobilitätsdienstleisters DKV Mobility die DKV Card zur Begleichung ihrer Mautgebühren in Russland verwenden. Betroffene können zwischen zwei Optionen wählen: Entweder sie nutzen die DKV Card, um Streckentickets am Mautterminal sowie im Betreiberportal zu buchen und zu begleichen oder um ihre Karte beziehungsweise ihren Account aufzuladen.

Auch in anderen naheliegenden Ländern, wie Georgien, Weißrussland oder im Baltikum kann die Maut bereits über die DKV Card abgerechnet werden“, sagt Jérôme Lejeune, Managing Director Toll bei DKV Mobility. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.