-- Anzeige --

BAG veröffentlicht Änderungsmitteilungen für Förderprogramme

04.09.2014 10:37 Uhr
BAG veröffentlicht Änderungsmitteilungen für Förderprogramme
Wichtige Änderungen müssen geförderte Unternehmen unverzüglich beim BAG in Köln melden.
© Foto: BAG_Montage: VR/Stefanie Nonnenmann

Ändert sich an den Inhalten des Zuwendungsbescheides etwas, müssen Unternehmen des Güterverkehrs dies nun mittels eines Formulars beim Bundesamt melden.

-- Anzeige --

Köln. Wie kürzlich angekündigt hat das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) jetzt Formulare für Änderungsmitteilungen im Rahmen der Förderprogramme Aus- und Weiterbildung sowie De-Minimis veröffentlicht. Die standardisierten Vordrucke stehen seit Anfang dieser Woche auf der Internetseite der Behörde zum Herunterladen bereit. Unternehmen des Güterkraftverkehrs sollen sie nutzen, um relevante Abweichungen von Inhalten des Zuwendungsbescheides rechtzeitig mitzuteilen. Wer seiner Meldepflicht nicht nachkommt, riskiert, dass das BAG den Geldhahn zudreht.

Im Rahmen des Aus- und Weiterbildungs- sowie des De-Minimis-Programms müssen Güterverkehrsbetriebe, die entsprechende staatliche Zuschüsse bekommen, die Behörde unverzüglich über den Verzicht auf Förderung, formale Änderungen der Unternehmensdaten und einen Wechsel der Rechtsperson des Zuwendungsempfängers informieren. Ein Wechsel von Weiterbildungsträgern oder Durchführungsorten ist vor Beginn einer Fördermaßnahme mitzuteilen.

Bei zuwendungsrelevanten Abweichungen schickt das BAG eigenen Angaben zufolge einen Änderungsbescheid an das betroffene Unternehmen. Die Maßnahmen können demnach trotzdem vor Erlass des Änderungsbescheides begonnen werden, jedoch nicht vor dem 1. Januar des jeweiligen Förderjahres. Nicht vorgesehen ist ein Änderungsbescheid bei bloßen Namensänderungen oder einer Änderung der Rechtsform eines Rechtsträgers unter Wahrung seiner Identität. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.