Jean-Pierre Farandou

Jean-Pierre Farandou ist als neuer Chef der französischen Staatsbahn SNCF im Gespräch

©SNCF

Personen des Tages – 8. Oktober 2019

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hat Jean-Pierre Farandou als neuen Chef der Staatsbahn SNCF vorgeschlagen. Was sich sonst noch getan hat, lesen Sie hier.

Jean-Pierre Farandou wurde von Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron als neuer Chef der Staatsbahn SNCF vorgeschlagen. Dies muss aber noch in einem mehrstufigen Verfahren durch verschiedene Gremien bestätigt werden. Dieser Prozess soll zwischen drei Wochen und einem ganzen Monat in Anspruch nehmen. Die bisherige Nummer eins im Unternehmen, Guillaume Pepy, geht nach elf Jahren an der Spitze der Staatsbahn Ende des Jahres in den Ruhestand. Der 62-jährige Farandou ist seit 1981 bei SNCF beschäftigt, gilt als Vertrauter von Pepy und steht derzeit der Personenverkehrs-Tochter Keolis vor.

Hendrik Venter ist seit 1. Oktober 2019 neuer CEO DHL Supply Chain für die Region Mainland Europe, Middle East and Africa. Er folgt auf Oscar de Bok, der ab Oktober im Konzern das Vorstandsressort DHL Supply Chain übernehmen wird. Venter verfügt über rund zehn Jahre Erfahrung in leitenden Positionen bei DHL Supply Chain. Anfangs arbeitete der 51-Jährige als Director Healthcare, Technology & Automotive in Südafrika und leitete ab 2013 als Managing Director das Kontraktlogistikgeschäft von DHL in Polen. 2015 wurde er zum CEO Central Europe berufen, bis sein Verantwortungsbereich 2018 um die Region Osteuropa erweitert wurde. Seit dieser Zeit führt Venter die Geschäfte von DHL Supply Chain im Cluster Zentral- und Osteuropa.

Frank Liebelt ist seit dem 1. September 2019 neben Karim El-Sayegh und Martin Araman Mitglied der Gruppengeschäftsführung der Sovereign Speed GmbH. Die Sovereign Speed Gruppe ist ein Transport- und Handling-Spezialist für Kurier-, Transport- und Logistikunternehmen. Liebelt bekleidete zuletzt bei Hellmann Worldwide Logistics als Chief People Officer die Sanierung der Unternehmensgruppe. Zuvor hat der studierte Rechtswissenschaftler den Personalbereich von Industrieunternehmen wie Dräger, Nordex und der Vaillant Group verantwortet. Seine Karriere startete er 1997 bei DB Schenker als Leiter HR Zentralfunktion. Dort arbeitete er bis 2001.

Thomas Ogilvie soll bis August 2025 Arbeitsdirektor und Vorstand für Personal und Corporate Incubations der Deutschen Post DHL Group bleiben. Das hat der Aufsichtsrat der Deutschen Post AG in einer Sitzung am 17. September 2019 beschlossen. Ogilvie ist seit September 2017 in diesem Amt. Zuvor war er Leiter der Konzernentwicklung.

Jean-Sébastien Durand hat bei der französischen Fraikin Group die Leitung der neu geschaffenen Abteilung „Strategy & Marketing“ übernommen. Fraikin ist ein Anbieter von Lösungen für Nutzfahrzeug-Vermietung und Fahrzeug-Management. Als Mitglied des Group’s Executive Committee berichtet Durand direkt an CEO Philippe Mellier. Durand war zuletzt Managing Director von Drive-One, einem Start-up im Bereich fahrerbasierter Pkw-Mobilitätslösungen.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special DEUTSCHE POST DHL.

1000px 588px

Deutsche Post DHL

Errors:

WEITERLESEN: